Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-sv-lorch.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
23.07.2019, 22:13 Uhr | Marcel Nasser
CDU-Urgestein Gerhard Hackner verabschiedet
Nach 30 Jahren ausgeschieden
Nach 30 Jahren Tätigkeit als Gemeinderat (davon alleine 21 Jahre als Fraktionsvorsitzender) kandidierte Gerhard Hackner nicht mehr und schied in der letzten Gemeinderatssitzung aus.

Lobende Worte und reichlich Anerkennung waren ihm gewiss. Wehmütig dankte Mario Capezzuto ihm persönlich und im Namen seiner Fraktion, wünschte Hackner alles Gute für die Zukunft. Bürgermeister Karl Bühler gab einen kurzen Überblick all der Tätigkeiten und Gremien, die Gerhard Hackner innehatte. Sein Amt als Fraktionsvorsitzender übernimmt zukünftig Dr. Dietmar Hermann.

Hermann sprach Hackner seinen speziellen Dank für sein Engagement aus. Die CDU wird ihn vermissen, zum einen als Kommunalpolitiker und vor allem auch als Mensch. Mit seinem Sachverstand war Hackner für die Arbeit im Gemeinderat unverzichtbar, als Fachmann für Flächennutzungspläne und auch als Experte für Zuschüsse, die man beantragen konnte. So war es vor allem Hackners Verdienst, dass man Lorch eine neue Sporthalle bekam, da diese zu einer Mehrzweckhalle erklärt wurde, konnte Lorch Fördergelder beantragen und so dem Bau kostengünstiger umsetzen. Mit ihm verliert die CDU einen ehrlichen, transparenten und einfühlsamen Politiker. „Sie können sich sicher sein, dass wir noch öfters zum Telefonhörer greifen werden und Dich, lieber Gerhard, um Rat fragen werden“ ergänzte Dr. Hermann abschließend. Hackner dankte allen und erklärte, dass er immer gerne da war, vor allem auch für die Bürgerschaft. 30 Jahre seien wie im Fluge vorbeigezogen, sein spezieller Dank galt auch seiner Familie, die oft auf ihn verzichten musste. Zuletzt gab er noch ein paar Anekdoten preis und erinnerte an 1999 als seine Haushaltsrede einer „Regierungserklärung“ glich. Wobei Bühler schmunzelnd ergänzte, dass man damals überlegte, die Redezeiten zu begrenzen. Die CDU wird Hackner noch in einem würdigen Rahmen verabschieden und wünscht ihm für die Zukunft alles erdenklich gute.

Bilderserie